Am 21. April 1993 erfolgt der erste Spatenstich zum Bau des Musikerprobeheims.
Im März 1993 wird Karl-Heinz Aumann 1. Vorstand und Werner Kolb zum 2. Vorstand gewählt.

1993